Das hier verfügbare Werk

„Die Filpwarisch Schprooch - Ein kommentiertes Wörterverzeichnis“

von Josef Franz Thiel (vulgo Brieze Joschi) wurde vom Autor bisher nicht veröffentlicht. Er hat es nicht als Buch veröffentlicht, da der angesprochen Kreis an Lesern seiner Ansicht nach doch sehr eingeschränkt ist. Er stellt es auf diesem Wege den Interessierten kostenlos zum Herunterladen zur Verfügung. Dafür möchten wir uns bei Josef Franz Thiel sehr herzlich bedanken.

Adventfeier 2014 01Am Sonntag, den 24.Dezember 2014, versammelten sich die Filipowaer und ihre donauschwäbischen Freunde im Haus der Heimat zur traditionellen Adventfeier.

Das Team des Sonntagstreffs begann bereits am Vormittag mit der weihnachtlichen Schmückung des Saales. Ulrike Stangl hatte mit Unterstützung von Susi Pramberger ein stimmungsvolles Programm mit besinnlichen Texten und Adventliedern für die Vortragenden vorbereitet. Nach dem Verzehr der Lunchpakete und der letzten Verbesserung der Schmückung wartete das Team auf die Besucher und auf die „Filpwarer Kiechle“.

53 Heuwiese41 TeilnehmerInnenaus Österreich und Deutschland beteiligen sich an einer Busreise, welche von Wien nach Filipowa führt. Anlässlich des Todestages der 212 Opfer des Massakers vom 25. November 1944 kommen Angehörige und Nachkommen aus Österreich und Deutschland zusammen um ihrer ermordeten Brüder, Väter, Onkel, Groß- und Urgroßväter, Freunde oder Verwandten zu gedenken. Während die jüngsten Mitreisenden noch schulpflichtige Burschen sind, halten ältere TeilnehmerInnen schon auf den Neunziger zu… Begleitet wird die Reisegruppe vom Filmteam Konstantin Konstantinou („Die letzte Reise der Donauschwaben“) und Robin Simonis sowie von Clemens Schepers, der für den musikalischen Rahmen der Feier sorgt. Und auch der bewährte Busfahrer Slobodan „Bobby“ Milanow begleitet die Reisegruppe bereits zum wiederholten Male.

3 Kaasgraben 2014

Die alljährliche Totenfeier in der Kirche „Maria Schmerzen“ fand dieses Jahr am Samstag den 22. November, drei Tage vor der Feier auf der Heuwiese statt. Diesmal fiel der Termin wie auch im vergangenen Jahr auf den Samstag vor dem Christkönigsonntag. Neben zwei Rollups mit den Bildern der Filipowaer Kirche, dem Kloster, dem Denkmal im Friedhof und dem Denkmal auf der Heuwiese wurde auch die Christkönigsfahne der Christusjugend im Altarraum aufgestellt.

Prälat Mag. Josef Eichinger 60 Jahre Priester!

Praelat Eichinger Diamantenes Priesterjubilaeum 12Prälat Mag. Josef Eichinger feierte am 7.September 2014 in Wien mit den Filipowaern sein diamantenes Priesterjubiläum. Über 90 Landsleute kamen in die Herz Jesu Kirche, Wien 3, nahe dem Haus der Heimat, um mit dem Jubilar die Hl. Messe zu feiern. Nach dem Gottesdienst ging es ins nahegelegene Haus der Heimat. Im schön geschmückten Saal feierten 86 Landsleute mit dem Jubilar und vier seiner Brüder.

DSC03337Zur 54. Gelöbniswallfahrt konnte Organisatorin Susi Pramberger 21 Landsleute begrüßen. Die Fahrt nach Altötting wurde durch Gebete, Meditationen, Lieder. Erinnerungen an die alte Heimat und persönliche Gespräche ausgefüllt. In Altötting trafen wir beim Abendessen Dr. Georg Wildmann mit Gattin Erika und wieder war die Geschichte von Filipowa im Mittelpunkt.

Am Sonntag wuchs die Filipowaer Gruppe durch die Landsleute aus Bayern und aus der Altöttinger Umgebung auf ca. 40 Leute an. Dr. Georg Wildmann betonte im „Wort des Laien", dass die Opfer und Leiden der Donauschwaben in der Kriegs- und Nachkriegszeit im Rückblick nach fast 70 Jahren auch viel Positives im Menschen- und Völkerrecht bewirkt haben.

Seite 2 von 3

Gästebuch

Karte von Filipowa?
Hallo zusammen! Vielen Dank für die schöne Seite. Leider habe ich aber kein...
Montag, 14. März 2016
Ortssippenbuch Filipowa
Vielen Dank für die Veröffentlichung des Ortssippenbuches von Filipowa. Da...
Montag, 11. Januar 2016
Very Informative
I went through all the volumes of your books. I found numerous of my Ancestors i...
Donnerstag, 19. November 2015

Bildbände

Heimatblätter

Ortssippenbuch

Vertreibung

Teil 1: Vertreibung

Vor Beginn des Jugoslawienkrieges 1941 wurden vier führende Persönlichkeiten der Ortsgruppe des Schwäbisch-Deutschen Kulturbundes von den jugoslawischen Behörden als Geiseln...

Weiterlesen

Die Eckdaten der Ortsgeschichte

Teil 2: Die Eckdaten der Ortsgeschichte

Nicht mit dem Schwert, mit der Pflugschar erobert; Kinder des Friedens, Helden der Arbeit!

Weiterlesen

Neues Gemeinschaftsleben

Teil 3: Neues Gemeinschaftsleben

In der Folge wird versucht, das ortsgemeinschaftliche Leben der in Österreich und Deutschland lebenden Filipowaer zu periodisieren.

Weiterlesen