Impressionen Chieming 2012

DSC06716Zum letzten gemeinsamen Treffen der ARGE Filipowa kamen ca. 120 Personen aus Deutschland, Österreich und Kanada. Schon am Samstag, den 30. April, waren die meisten Teilnehmer angereist. Es war ein richtiger "KHERWEIH SAMSTAG"!

„Wie geht`s? - Schön dich auch mal wieder zu sehen. – Was macht die Gesundheit? – Wer ist noch mitkommen? - Nur soviel! – Früher hattet ihr einen viel größeren Bus! – Hast Du schon gehört!“ - So und mit ähnlichen Plaudereien verstrichen die Stunden am Montag sehr rasch. Immer ging es um die Filipowaer!

PrediktDas Pontifikalamt am Dienstag in der vollbesetzten Kirche "Maria Himmelfahrt" zelebrierte Erzbischof Dr. Robert Zollitsch (Predigt hier) im Beisein von Prl. Josef Eichinger, Pfr. Häusel und noch anderen Konzelebranten. Die musikalische Gestaltung lag in den Händen der Familie Haumann.

Nach dem Gottesdienst läutete das „Zügenglöckchen“ das Totengedenken, geleitet von Prl. Mag. Josef Eichinger (Gedenkrede hier), ein.

Hunderttausende Tote, das ist die Statistik,
aber einer, dem man nahe stand,
der fortgeht, und nicht wiederkommt,
das tut weh.

‐ Antoine de Saint-Exupéry, Dichter

Der Festakt am Nachmittag stand unter dem Motto „Filipowa in Ehren halten“. Musikalisch umrahmt von der Kapelle HAUMANN. Als Vertreter des Festausschusses begrüßte Adam Kupferschmidt die anwesenden Gäste (Begrüßung hier).

Dr. Georg Wildmann beglückte in seiner Festrede die Teilnehmer mit dem Mundartgedicht "DIE KUKURUTZKHERWEIH"! (Gedicht hier)

Am Ende des Festaktes wurden noch einigen verdienstvollen Filipowaern für ihre Verdienste für die Filipowaer Ortsgemeinschaft von Dr. Peter Eichinger als Dank Blumen und Skulpturen überreicht.

Die nächsten Stunden verstrichen in Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse, Familiennachrichten und im Austausch von Erfahrungen mit dem Älterwerden.

Gegen 22:00 Uhr bildeten die letzten Teilnehmer einen Kreis und mit dem Lied "Wahre Freundschaft" wurde das Treffen beim Unterwirt stimmungsvoll beendet.

Letzte Änderung am Sonntag, 24 Juni 2012 13:54

Vertreibung

Teil 1: Vertreibung

Vor Beginn des Jugoslawienkrieges 1941 wurden vier führende Persönlichkeiten der Ortsgruppe des Schwäbisch-Deutschen Kulturbundes von den jugoslawischen Behörden als Geiseln...

Weiterlesen

Die Eckdaten der Ortsgeschichte

Teil 2: Die Eckdaten der Ortsgeschichte

Nicht mit dem Schwert, mit der Pflugschar erobert; Kinder des Friedens, Helden der Arbeit!

Weiterlesen

Neues Gemeinschaftsleben

Teil 3: Neues Gemeinschaftsleben

In der Folge wird versucht, das ortsgemeinschaftliche Leben der in Österreich und Deutschland lebenden Filipowaer zu periodisieren.

Weiterlesen